Heute 11–18 Uhr geöffnet

Schwerelos

Günter Haese
Raumplastiken aus Draht
26. Juni – 16. Oktober 2022

Scroll

Filigrane Wunschmaschinen

Nach seinem Studium an der Düsseldorfer Kunstakademie entdeckte Günter Haese (1924–2016) Messingdraht, Phosphorbronze und Federstahl, Uhrenrädchen, Spiralfedern und Fournituren als bildhauerisches Material für sich. Mit den filigranen Raumplastiken, die daraus entstanden, gewann Haese Anfang der 1960er Jahre rasch internationale Anerkennung: 1963 erhielt er den Kunstpreis Junger Westen, 1964 folgten Einladungen zur documenta 3 und zu einer Einzelausstellung im New Yorker Museum of Modern Art.

In ihrer poetischen Zartheit und eigenwilligen Anmut sind Haeses Schöpfungen äußerst reizvolle Gebilde. Sie verbinden die konstruktive Präzision technischer Apparaturen mit den individuellen Wuchsformen natürlicher Organismen; jeder Lufthauch versetzt sie in leise Schwingung.

Die in enger Zusammenarbeit mit dem Museum Lothar Fischer in Neumarkt in der Oberpfalz und dem Skulpturenmuseum Glaskasten Marl konzipierte Ausstellung versammelt rund 40 Werke aus dem Nachlass des Künstlers und aus Hamburger Sammlungen. Neben plastischen Arbeiten sind auch frühe Monotypien zu sehen, in denen Haese seine »Raumzeichnungen« vorbereitete.

 

»Mir geht es nicht um Volumina oder Masse, sondern um das Ausbalancieren von Schwere und Leichtigkeit, von Verdichtung und Durchlässigkeit der Materialien. Es ist der Versuch, zeichnerische Momente in den Raum zu übersetzen.«

Günter Haese, 2014
Günter Haese 2016; Foto: Günter Georg Haese
Günter Haese 2016; Foto: Günter Georg Haese

Veranstaltungen

 

AUSSTELLUNGSRUNDGÄNGE

HAESE ZEIGEN

Pia Dornacher (Museum Lothar Fischer, Neumarkt), Georg Elben (Skulpturenmuseum Glaskasten Marl) und Karsten Müller (Ernst Barlach Haus) sprechen über ihr gemeinsames Ausstellungsprojekt

Dienstag, 12. Juli 2022, 18 Uhr

HAESE SEHEN

Der Bildhauer Reinhold Engberding (Freie Akademie der Künste in Hamburg) im Gespräch mit Karsten Müller

Dienstag, 30. August 2022, 18 Uhr

HAESE PERSÖNLICH

Karsten Müller trifft Günter Georg Haese, den Sohn des Künstlers

Dienstag, 6. September 2022, 18 Uhr

 

AUF BIEGEN UND LÖTEN

Ferienworkshop für Kinder von 8–14 Jahren mit Janina Santamarina

Wer hat Lust auf filigrane Maschinen oder metallische Kobolde? Aus Drähten, Blechen und anderen Materialen entstehen phantasievolle Skulpturen. Kleine Fundstücke dürfen mitgebracht werden. Teilnahmegebühr 20 Euro, Anmeldungen über den Veranstaltungskalender auf www.barlach-haus.de oder telefonisch unter 040–82 24 21 16.

Mittwoch, 20. Juli und 3. August 2022, 11–15 Uhr

 

SOMMERFEST IM JENISCHPARK

Fröhliche Aktionen für die ganze Familie

Sonntag, 4. September 2022, 11–18 Uhr